FACHKRÄFTEBEDARF

Der Fachkräftemangel führt in vielen Branchen und Berufszweigen dazu, dass für die Besetzung wichtiger Schlüsselfunktionen immer mehr Zeit aufgewendet werden muss. Mittlerweile liegt die durchschnittliche Vakanzzeit über alle Berufe hinweg in Deutschland bei 131 Tagen. Unter Vakanzzeit (oder „Besetzungsdauer“) versteht man die Dauer von der Veröffentlichung einer Stellenanzeige bis zur Besetzung der Stelle, also grob die Dauer der Ausschreibung. Mit der Flatrate bei einem unserer regionalen Stellenportale haben Sie genau das richtige Instrument, um dauerhaft präsent zu sein und stetig potentielle Bewerber zu erreichen.

mgo Joblokal-Vakanzrechner*:

Vakanzdauer ermitteln

Vakanzdauer

Durchschnittliche Zeit bis zur Neubesetzung (in Tagen)

----

0
… mit Anzeigen-Flatrate
Profitieren Sie von der stetigen Präsenz auf unseren Stellenportalen und erhöhen Sie dadurch Ihre Besetzungswahrscheinlichkeit.
… mit mgo Jobpush
Nutzen Sie den mgo Jobpush für schwer zu besetzende Stellen und erhalten Sie dadurch kurzfristig passende Bewerbungen.
0 Tage
---
Durchschnitt aller Berufe: --- Tage

Vakanzkosten berechnen
für ----

Kosten für unbesetzte Stelle

-,-- €

*Der mgo Joblokal-Vakanzrechner basiert auf den offiziellen Statistikdaten der Bundesagentur für Arbeit. (Stand ----)
Jetzt Vakanzkosten senken und Termin vereinbaren
Je nach Wichtigkeit einer Stelle für das Unternehmen ergeben sich unterschiedliche finanzielle Auswirkungen durch das Nicht-Besetzen der Funktion. Wenn z.B. ein Mitarbeiter im Vertrieb fehlt, wird kein Umsatz generiert. Oder ein Mitarbeiter in der operativen Umsetzung fehlt und es können weniger Aufträge bearbeitet werden. Um die konkreten Vakanzkosten für eine unbesetzte Stelle beziffern zu können eignet sich die Formel zu Berechnung der "Cost of Vacancy" (COV) von Dr. John Sullivan, einem renommierten Professor der San Francisco State University.

Diese lautet wie folgt:

Die Formel setzt sich aus drei Säulen zusammen:
  • Bruttojahresgehalt der Stelle
  • Wichtigkeitsfaktor der Stelle (1-3)
  • Durchschnittliche Vakanzzeit in Tagen
Zunächst ist das Bruttojahresgehalt des Mitarbeiters zu bestimmen, welcher die freie Position besetzen wird. Dieses Gehalt wird (automatisiert) auf den Tagessatz heruntergebrochen. Als Grundlage hierfür dient die Annahme von durchschnittlichen 250 Arbeitstagen in Deutschland, was als Wert fest angenommen wird. Es folgt die Multiplikation mit dem Wichtigkeitsfaktor der entsprechenden Stelle. Der Wichtigkeitsfaktor definiert sich hierbei über den Einflussfaktor der Vakanz auf den Unternehmenserfolg:
  • 1 für einfache Tätigkeiten (z.B. Auszubildende mit geringer Berufserfahrung)
  • 2 für Vollzeitangestellte ohne Führungsverantwortung
  • 3 für Fach- und Führungskräfte, die einen direkten Einfluss auf das Unternehmensergebnis haben.
Final wird der Wert mit der durchschnittlichen Vakanzzeit multipliziert. Das so berechnete Ergebnis stellt die Vakanzkosten (Cost of Vacancy/ COV) dar.
Mit unserer Anzeigen-Flatrate dauerhaft präsent sein und somit Rekrutierungschancen deutlich erhöhen!
Jetzt informieren!

Haben Sie Interesse an unseren Recruitinglösungen?

Kontaktieren Sie uns